Newsletteranmeldung         Direktkontakt:     +49 (0) 45 33 - 610 19 27     mail@trilogie.de

Laterale Führung – Führen ohne Weisungsbefugnis

Live Online Training

Beschreibung als PDF

Profil

Projektleiter*innen, Experten, Fachliche Leiter*innen, Führungskräfte

Inhalt

Modul  1:    Meine Rolle als laterale Führungskraft (3 Stunden)

In der dieser ersten online Session führen wir in die Trainingsmodule und Thematik der (lateralen) Führung ein.

Wir reflektieren die Rolle der lateralen Führungskraft und erarbeiten folgende Themen:

  • Standortbestimmung als Führungskraft
  • Führen ohne Macht – Problem oder Chance?
  • Anforderungen an Führung und Besonderheiten von Führung ohne disziplinarische Verantwortung
  • Klare Rollen und Aufgaben als Voraussetzung für tragfähige Beziehungen
  • Was ist meine Rolle?
  • Inthronisation der lateralen Führungskraft

Nachbereitungsaufgabe für die Teilnehmer:

  • Präzisierung der Rolle der Teilnehmer mit ihrer eigenen Führungskraft
  • Kick Off der lateralen Führungsaufgabe gestalten

Modul 2: Kommunikation erfolgreich gestalten – virtuell und klassisch
(3 Stunden)

In der zweiten online Session werden die aktuellen Herausforderungen des Zusammenarbeitens im Team (Homeoffice, remote…) erarbeitet und Strategien und Regeln dafür entwickelt.

  • Erfahrungsaustausch zu den Themen aus Modul 1
  • Herausforderungen virtueller Führungsarbeit
  • Teamarbeit erfolgreich gestalten – virtuell und klassisch
  • Technische Plattformen, firmeninterne Möglichkeiten, Regeln und Tipps
  • Checklisten für MeetingsNachbereitungsaufgabe für die Teilnehmer:
  • Transferübungen mit dem Fokus virtuelle Meetings

Modul 3: Kerninstrumente der lateralen Führung (3 Stunden)
In der dritten online Session wird der Handwerkskoffer der lateralen Führungskraft geöffnet und Kerninstrumente der lateralen Führung eingeübt.

  • Erfahrungsaustausch zu den Themen aus Modul 2
  • Mythos Motivation
  • Führungskreislauf
  • Kerninstrumente der Führung
  • Erfolgreich delegieren
  • Umgang mit Widerständen, Restriktionen, Ressourcenengpässen
  • Checkliste Delegation
  • Nachbereitungsaufgabe für die Teilnehmer:
  • Transferübungen mit dem Fokus Delegieren

Nachbereitungsaufgabe für die Teilnehmer:

  • Transferübungen mit dem Fokus Delegieren

Modul 4: Die Kunst der Überzeugung (3 Stunden)
Nun geht es darum Menschen auf Augenhöhe auch gegen Widerstände zu überzeugen.

  • Erfahrungsaustausch zu den Themen aus Modul 3
  • Überzeugendes Verhalten im Gespräch
  • Überzeugungskraft vs. Überzeugungsgeschick
  • Das Harvard Modell
  • Konflikte konstruktiv lösen
  • Schwierige Führungs- und Kommunikationssituation

Nachbereitungsaufgabe für die Teilnehmer:

  • Transferübungen mit dem Fokus Überzeugen und Konfliktmanagement

Modul 5: Diversity Management im Team (3 Stunden)

Im fünften Modul fokussieren wir das Thema der Teamentwicklung, Teamrollen, Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Kulturen. Teamsteuerungsmöglichkeiten werden bearbeitetet und reflektiert.

  • Erfahrungsaustausch zu den Themen aus Modul 4
  • Teamentwicklungsphasen
  • Teamrollen
  • Diversity – verstehen und konstruktiv nutzen
    (Persönlichkeitsmodelle, Kulturmodelle)
  • Synergieeffekte von Teams erkennen und nutzen
  • Kommunikationsgestaltung in Teams

Nachbereitungsaufgabe für die Teilnehmer:

  • Transferübungen mit dem Fokus Teamentwicklung

 

Dauer

5 x 180 min mit Pausen ( 10 x 90 min)

Methodik

In unserer digitalen Führungswerkstatt werden in kleinen Gruppen bis max. 9 Teilnehmern aufeinander aufbauende Inhalte mit hoher Interaktivität vermittelt, geübt und reflektiert.

Praxisphasen sichern den Lerntransfer. Raum für Fragen, Erfahrungsaustausch und persönliche Betreuung inklusive. Sie erhalten vor dem Training eine Einladung mit den Login-Daten und Ihre Trainingsunterlagen. Anhand gezielter Fragen können wir uns dann optimal auf das Training vorbereiten.

Also: Kurze Lerneinheiten, persönlich, bedarfsorientiert, örtlich flexibel, und keine Reisekosten.

Essenz

Die Kunst ohne Weisungsbefugnis zu führen gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Denn Organisationen funktionieren zunehmend netzwerkartig, Entscheidungen müssen schneller „vor Ort“ getroffen werden und althergebrachte Führungsstile greifen nicht mehr. Das Führen qua Position hat ausgedient! Stattdessen gewinnt das Erzielen von Commitement durch Kommunikation auf Augenhöhe mit natürlicher Autorität, Klarheit und Beziehungsorientierung an Bedeutung. Diese neue Form der Führung wird auch laterale also seitliche bzw. gleichberechtigte Führung genannt. Diese Kompetenzen sind unabdingbar für Projektleiter*innen, Experten, Fachliche Leiter*innen und ähnliche Rollen. Sie sind aber auch für die klassischen Führungsfunktionen sehr hilfreich. Denn Überzeugungsgeschick wirkt nachhaltiger als direktive Ansagen.

Stärken Sie in unserer Trainingsreihe Ihre Rolle und Kompetenzen als laterale Führungskraft!

Update

Newsletter Wunschliste
neue Online Trainings