Veränderungen meistern

Nichts ist so beständig wie der Wandel

Profil

Führungskräfte und Mitarbeiter, die sich mit dem Thema beschäftigen wollen

Inhalt

Was bedeuten Veränderungsprozesse

Das „U“ der Veränderungen

Unterschiedliche Charaktere und ihre Auswirkungen

Sich selbst und andere steuern

Essenz

Veränderungen gehören zum Leben und zu unserem sich immer schneller drehenden Alltag dazu.
Für den „Menschen als Gewohnheitstier“ ist das nicht so trivial und simpel wie es klingt. Veränderungen bringen uns nämlich genau aus der vertrauten Routine, aus dem Bekannten, heraus und bergen Unruhe, Unordnung, Neues oder Unbekanntes in sich.
Das kann Angst und Zweifel an der eigenen Kompetenz hervorrufen.

Gleichzeitig ist das Leben an sich dem ständigen Wandel unterworfen und das ist auch gut so. Ohne ihn würden wir zum Stillstand kommen – Entwicklung und Wachstum wären unmöglich. Veränderungen bedeuten also auch Lebendigkeit. Bedeuten Flexibilität, sich „in den Lebensfluss werfen“ und Kreativität. Das kann Freude, Aufbruchsstimmung und Lust machen.
Sich selbst in diesem Spannungsfeld zu kennen und zu reflektieren ist der Fokus in diesem eLearning.

Vorausetzung

PC, Kopfhörer oder Lautsprecher am PC, Internet-/ Intranetzugang